Planungs- und Baustellenkoordination

Das Bauarbeitenkoordinationsgesetz soll durch Koordinierung bei Vorbereitung und Durchführung von Bauarbeiten die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten auf Baustellen erhöhen. Erreicht soll dies dadurch werden, dass zum Beispiel gemeinsame Sicherheitseinrichtungen wie Gerüste oder Geländer so ausgebildet werden, dass sie zum Schutz von Arbeitnehmer/innen von verschiedenen Arbeitgeber/innen geeignet und im Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (neben anderen Maßnahmen) festgelegt werden.

 

Hierzu hat der Bauherr einen Projektleiter und in weiterer Folge einen Planungs- und Baustellenkoordinator zu bestellen. Deren Aufgabe ist die übergeordnete Konzeptionierung und Umsetzung geeigneter Sicherheitmaßnahmen im Zuge der Bauvorbereitung und der Bautätigkeiten.

 

Wir erarbeiten für Sie die hierzu relevanten Dokumente (Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan, Unterlage für spätere Arbeiten) und haben sowohl als Planungs- und Baustellenkoordinator einen breiten Erfahrungshintergrund.

 

Siehe hierzu auch unter:

http://www.arbeitsinspektion.gv.at/AI/Bauarbeiten/Koordination